top of page
Suche
  • AutorenbildJulia Müller

Ein Selbstportrait-Projekt mit Denise zum Thema “Obst”

Ich stehe nicht nur hinter der Kamera, sondern gerne hin und wieder auch davor - und fotografiere mich selbst. Damit meine ich nicht das typische Handy-Selfie, sondern ein richtiges Shooting mit mir als Fotografin, Model und Stylistin. Die Kamera steht dann auf einem Stativ und wird von mir über eine App bedient und ausgelöst. So ist es mir möglich, mich selbst in verschiedenen kreativen Sets zu fotografieren.


Und ich bin nicht die Einzige, die diese besondere Art der Fotografie für sich entdeckt hat. Auf Instagram finden sich viele tolle FotografInnen, die ihre kreativen Konzepte verwirklichen und sich dabei selbst in Szene setzen.


Eine von ihnen ist die liebe Denise (@denisehesmer_portraits). Als sie mich fragte, ob wir ein gemeinsames Selbstportrait-Projekt in die Tat umsetzen wollen, war ich natürlich sofort dabei! Wir haben beschlossen für unsere Shootings ein Thema zu bestimmen, welches im jeweiligen Stil der Fotografin interpretiert und umgesetzt werden sollte. Nach einigen Überlegungen haben wir das Thema “Obst” gewählt. Das war alles. Keine weiteren Vorgaben und maximale gestalterische Freiheit.



Die Ergebnisse aus den Shootings zeigen so wunderbar wie unterschiedlich ein und dasselbe Thema von zwei verschiedenen Fotografinnen realisiert werden kann.

Meine Fotos sollten verträumt wirken. Wie aus einer anderen Welt, vielleicht auch etwas makaber. Ich habe Granatäpfel gewählt, weil sie ein sehr außergewöhnliches Aussehen und eine starke Farbe haben.



Auch mein Make-Up ist mit dem weißen Lidstrich und den weißen Wimpern nicht alltäglich. Es sollte elfenhaft wirken und den unnatürlichen Eindruck der Fotos verstärken. Mein Gesichtsausdruck ist schläfrig, fast abwesend als hätte die Frucht eine benebelnde Wirkung. Gleichzeitig halte ich sie immer nah bei mir, so als würde ich sie nicht hergeben wollen und darüber wachen.



Denise´ Fotos wirken auf mich dagegen sehr farbenfroh und haben einen sommerlichen und erfrischenden Touch. In ihrem Blogbeitrag zu diesem Projekt zeigt sie noch mehr ihrer Bilder und erzählt euch welche Bedeutung Selbstportraits für sie haben. Schaut also gerne dort vorbei und auch auf ihrem Instagram-Account. Es lohnt sich :)



Σχόλια


bottom of page